Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Beliebte Feste

copyright Islas Canarias

Fast 365 Tage im Jahr werden auf Teneriffa als Symbol alter Traditionen Feste gefeiert. Die Inselfeste beeindrucken durch ihren Reichtum an Farben, Kostümen sowie ausgefallener Kunst und ziehen seit jeher Besucher magisch an.

Die prächtigen Feste in den verschiedenen Städten und Dörfern sind meist religiösen Ursprungs und finden zu Ehren von Schutzheiligen oder der „Mutter Gottes“ statt, denn im katholischen Spanien ist die Marienverehrung sehr stark ausgeprägt. Bei der Festgestaltung kombinieren die Tinerfeños altes Brauchtum, kulinarische Traditionen und moderne Folklore mit regionaler Musik und verbinden so das Heute mit dem Gestern.

Alle Veranstaltungen werden aufwendig vorbereitet. So werden beispielsweise – eigens für den Fronleichnamstag – aufwendig gestaltete Blumenteppiche aus echten Pflanzen und buntem Vulkansand hergestellt. Das größte Highlight des Jahres ist der Karneval, der Mitte Februar stattfindet und das ganze Jahr über in zahlreichen Karnevalclubs organisiert und vorbereitet wird.

Zwei der schönsten Feste sind die Pilgerfahrten von Tegueste und La Laguna sowie die Tänze des Magier der La Orotava, Los Realejos und Santa Cruz de Tenerife. In der Osterwoche zelebriert La Laguna eine Vielfalt an Prozessionen welche die starke religiöse Seite der Tinerfeños demonstriert, aber auch in den anderen Orten der Insel ist die Bedeutung des Festes zu spüren. Originell und spektakulär ist das Fronleichnamsfest in La Orotava, bei dem die Straßen im Zentrum mit wunderschönen und Aufmerksamkeit erregende Blumen- und Sandteppichen dekoriert sind. Die Liste der Feste auf Teneriffa ist praktisch unendlich: Eines der größten ist beispielsweise das Fest zu Ehren des Heiligen Juan am 23. Juni. In Puerto de la Cruz erinnert man dabei an die Guanchen-Tradition und badet die Ziegen im Meer. In El Amparo (Icod) werden Fackeln und große Feuer vorbereitet, mit Blumen geschmückt und in der Nacht angezündet. In christlichen Kulturen wurde das Fest Johannes dem Täufer gewidmet. Aber das größte Fest auf Teneriffa ist der Karneval: Am 11.11. um 11.11 Uhr beginnt bei uns in Deutschland alljährlich die fünfte Jahreszeit und auf Teneriffa laufen dann die Vorbereitungen für den größten Karneval Europas und den zweitgrößten der Welt auf Hochtouren. Dieses Mal beginnt er offiziell am 15. Februar 2011 mit der Vorstellung der Kandidatinnen für die Wahl der Karnevalskönigin und endet nach dem großen Umzug am 13. März. Zahlreiche Narren kommen dafür extra auf die Kanareninsel und feiern bei angenehmen Temperaturen um die 20 Grad ausgelassen auf Straßen, in Lokalen und bei Veranstaltungen. Am tollsten geht es in Santa Cruz de Tenerife und in Puerto de La Cruz zu: Die närrische Zeit startet hier am 2. bzw. 3. März mit der Krönung der Karnevalskönigin. Sie wird auch im kommenden Jahr wieder ein beeindruckendes bis zu 60 Kilogramm schweres Kostüm tragen.
gefällt mir Kommentieren Teilen


Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen