Die Top-Neuheiten und neuen Beiträge


Hier könnte direkt auf eine separate Seite verwiesen werden
Mit Tipps, wie man diese Seite mitgestalten kann

Die Favoriten / auch Favoriten Anderer: besonders beliebt

Hier werden die Artikel im Warenkorb angezeigt

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

23.04.2017

Reisebloggerin Susi Cruz begeistert mit ihren Teneriffa-Video

Sie reist durch die Welt und lässt mit ihrem Youtube-Kanal den Daheimgebliebenen an ihren Reise-Erlebnissen teilhaben und von der Ferne träumen. Sie hält nicht nur die Kamera drauf, sondern begeistert mit tollen visuellen Eindrücken. "Ich möchte das Leben genießen, Liebe und Glück zu teilen und erzählenswert machen. Ein Leben voller Geschichten und Erfolg.", lässt sie auf ihrem Facebook-Account verlauten. 

share & mehr


04.04.2017

Basketball Champions League-Finale auf Teneriffa


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV

Die Final Four der Basketball Champions League (BCL) findet vom 28. und 30. April auf Teneriffa statt. Die Mannschaften Umana Reyer Venezia (Italien), Banvit BK (Türkei), AS Monaco und Iberostar Teneriffa spielen den diesjährigen Champion League-Sieger aus. 

Update 28.04.2017: Die Mannschaft Teneriffas steht im Finale. Nach einem 67:58 gegen Reyer Venezia spielen sie gegen Banvit BK um den Titel. Wir wünschen viel Erfolg.

share & mehr


29.10.2016

Urlaub im Norden oder Süden der Insel - Eine Frage des Geschmacks


Autor: Katja Chudoba


Wir werden oft gefragt, welche Seite der Insel besser ist, um dort den Urlaub zu verbringen. 

Da der Süden und Norden auf Teneriffa so unterschiedlich sind, ist das letztendlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. 

Im Süden gibt es so gut wie keinen Niederschlag. Entsprechend trocken ist diese Region. Die größten Touristengebiete liegen dort: Playa de las Americas, Los Christianos und Adeje. In diesen Orten finden sich die "großen" Hotelanlagen, Einkaufszentren und die Partymeilen. Das Umfeld der Hotels ist schön - aber künstlich angelegt. Das authentische Teneriffa findet man in diesen Gebieten nicht - da muss man schon etwas ins Landesinnere fahren. Urlauber mit dem Wunsch auf Dauersonne verbringen ihren Urlaub im Süden, denn dort gibt es eine Schönwettergarantie. 

Der Norden hingegen ist völlig anders. Hier blüht und grünt es wie im Paradies. Das Leben hier ist etwas ruhiger und authentischer als im Süden. Zwischen den Gebirgen finden sich viele beschauliche Örtchen wie z. B. La Orotava, Garachico oder Icod de los Vinos. Turbulenter geht es da schon in Santa Cruz oder Puerto de la Cruz zu. Auch auf schöne Strände braucht man im Norden nicht zu verzichten. Im Gegensatz zum Süden gibt es im Norden Teneriffas öfter Wolken und auch mal Regenschauer.

Letztendlich darf man nicht vergessen, dass man mit dem Auto recht zügig von Nord nach Süd kommt und so alle Inselteile genießen kann. 

share & mehr


26.10.2016 | Natur

Erster Schnee auf dem Teide


Autor: Katja Chudoba


Heute ist es soweit und der Padre hat seine weiße Mütze. Gestern Nacht hat es den ersten Schnee auf dem Teide gegeben. Ich liebe diese Aussicht. Hoffen wir mal, dass es nicht wieder so viel Schnee gibt wie im letzten Jahr.

share & mehr


09.10.2016

Papas arrugadas


Autor: Katja Chudoba


Wenn die Sehnsucht nach den Kanaren oder aber auch die Vorfreude auf den Urlaub zu groß wird können Sie sich ganz leicht das Teneriffa-Feeling nach Hause holen. Bereiten Sie sich doch mal ein kanarisches Mittagessen zu. Die Papas arrugadas lassen sich ganz einfach zubereiten und sind die optimale Beilage. Sie brauchen dazu pro Kilo Kartoffeln 4 Esslöffel grobes Meersalz. Die Kartoffeln werden gewaschen und in einem Topf zur Hälfte mit Wasser bedeckt. Anschließend das Salz dazugeben. Zwischen dem Topfrand und dem Deckel ein sauberes, gefaltetes Geschirrtuch legen. Nun die Kartoffeln gar kochen. Wenn der Garpunkt erreicht ist, den Großteil des Wassers abgießen und die Kartoffeln bei kleiner Hitze und ohne Deckel trocknen lassen. Dabei sollte das restliche Wasser verkochen. So erhalten sie die typische runzelige Optik mit der Salzkruste. Am besten reichen Sie dazu eine leckere Mojo Sauce. Weiterlesen

share & mehr


07.10.2016 | Natur

Felder voller Steinmännchen


Autor: Katja Chudoba


Wer auf Teneriffa unterwegs ist hat bestimmt schon die Felder mit den Steinmännchen entdeckt. Früher dienten diese Steinmännchen als Wegmarkierung oder dienten als Punkte für Vermessungen. Heute habe sich die Touristen einen Spaß daraus gemacht überall diese Steinmännchen zu bauen. Aber wen wundert es? In alten Erzählungen wird gesagt, dass jeder, der ein Steinmännchen baut an diesen Ort zurück kehrt.

share & mehr


12.07.2016

Wußten Sie schon....


Autor: Katja Chudoba


... dass es auf den Kanaren nicht erlaubt ist in FlipFlops, Sandalen, High-Heels Auto zu fahren? Auch Oberkörper frei ist verboten.

Ein Verstoß wird mit einer Geldstrafe bis zu 200 Euro belegt. 

Also lieber auf Nummer sicher gehen und ein gutes Schuhwerk tragen. 

share & mehr


01.07.2016 | Cool

Siam Park zum besten Wasserpark der Welt gewählt


Autor: Frank Chudoba
Fachjournalist im DFJV

TripAdvisor ist einer der weltweit größten Touristik-Webseiten und Reise-Communities. Seit 2000 sammeln sie Erfahrungen von Reisenden zu Unterkünften, Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen.
Nun gaben Sie den Gewinner des Treveller Choice 2016 in der Kategorie Wasserparks bekannt: der Siam Park in Adeje auf Teneriffa. Schon 2013 wurde der Siam Park als beliebtester Freizeitpark ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch. Übrigens: Nutzen Sie die Kombi-Tickets mit dem Loro Parque. So lässt sich noch mancher Euro sparen.

Weiterlesen

share & mehr


30.06.2016

Wussten Sie schon...


Autor: Katja Chudoba


.... das Teneriffa über 43 Naturschutzgebiete verfügt? Das bedeutet, dass sich jedes 3. Naturschutzgebiet auf Teneriffa befindet. Besonders heraus sticht der Teide Nationalpark, der zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde. 

share & mehr


28.05.2016

Fronleichnamsfest in La Orotava


Autor: Katja Chudoba


Die Sand- und Blumenteppiche, die das Corpus Christi-Fest zieren, sind weltberühmt. Einige Quellen berichten, dass die Tradition ihren Ursprung bei den Guanchen hatte, die zur Sommerwendfeier Blüten und Zweigen auf den Boden legten. Am 02.06.2016 verwandeln sich die Straßen in La Orotava in ein einziges Blütenmeer, die tausende Besucher jährlich aus dem In- und Ausland anlocken.

Dieses Jahr steht das Fronleichnamsfest im Zeichen der Barmherzigkeit. Die Mitte des diesjährigen Sandteppichs ist dem Gemälde „Die Rückkehr des verlorenen Sohns“ von dem spanischen Künstler Bartolomé Esteban Murillo nachempfunden. Im Zeichen der Barmherzigkeit zieht sich die Gestaltung auch in den Nebenteppichen weiter. Die Motive sollen an alle leidendenMenschen erinnern und das Mitgefühl gewecken. 

Die Eucharistiefeier beginnt um 18.30 Uhr mit anschließender Prozession zu den Sandteppichen. Hinterher sind diese Kunstwerke dann leider zerstört. Wenn Sie das Kunstwerk in Ruhe betrachten möchten, empfiehlt sich ein Besuch in der Mittagszeit. Dann ist der Teppich bereits in voller Pracht zu bewundern.

Über folgenden Link gelangen Sie zur Webcam. Diese erlaubt bereits jetzt einen Blick auf den Teppich und ein Beiwohnen der Prozession - auch aus der Ferne.

share & mehr


| Pressespiegel | Kontakt | Impressum | Newsletter | Datenschutz | Mitmachen | Login |